Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 20.10.2016

Vorstellung der neuen "ATK 100 Fichtelgebirge"

Das Blatt Fichtelgebirge umfasst rund 7700 km² Fläche. Der Bayern-Anteil beträgt 60 Prozent, daneben Thüringen, Sachsen und Tschechien.

Gruppenfoto bei der Vorstellung der ATK 100 Fichtelgebirge

Am 14.10.2016 stellte Ministerialdirigent Dr. Rainer Bauer in Vertretung des bayerischen Finanz- und Heimatstaatssekretärs Albert Füracker die neue topographische Karte "ATK 100 Fichtelgebirge" vor.
Dazu waren Landräte und Bürgermeister aller darin genannten Landkreise und Gemeinden eingeladen. Die Kulisse des Schlossberges in Waldeck eignete sich für die Veranstaltung, laut Leitendem Vermessungsdirektor Oliver Schrempel, besonders gut, da man einen hervorragenden Blick auf das Fichtelgebirge und nach Oberfranken hin hat.
Die "ATK 100 Fichtelgebirge" ist die 15. Karte der insgesamt 19 Blätter umfassenden Serie, welche bis Ende nächsten Jahres ganz Bayern abdecken soll.
Jedes Kartenblatt der ATK100-Serie bietet dem Kartennutzer einen großen Gebietsausschnitt von 85 km x 90 km. Dadurch eignet sich die Karte sowohl als Planungsgrundlage von Wander- und Radwanderausflügen, wie auch als zuverlässiger Begleiter bei weiträumigen Touren. Für kulturell Interessierte bietet sie Hinweise auf eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, wie z. B. mittelalterliche Städte, Burgen, Museen, Klöster und vieles mehr.

Gruppierung

Begrüßung durch Leitenden Vermessungsdirektor Schrempel
Ansprache Ministerialdirigent Dr. Rainer Bauer
Interesse an der neuen ATK 100
Aufstieg zur Ruine
Bilderstrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild(4 Bilder)
nach oben